Startseite. Startseite. Fakten und Tipps zum Bräunen. Adresse, Email, Anfahrt. Fakten, Sonnenbänke, Service, Philosophie. Bestimmen Sie Ihre Hautempfindlichkeit.
 
So entsteht Bräune

Bräune ist nichts anderes als der körpereigene Sonnenschirm in der Haut. Ein Teil des nicht sichtbaren Sonnenlichts, die UV-Strahlung, ist dafür verantwortlich. Trifft das UV-Licht auf die Haut reagiert zuerst die Oberhaut mit einer schützenden Verdickung (Lichtschwiele). Der UV-B-Anteil ist für die indirekte Tiefen-Bräune zuständig. Dabei werden die Pigmentzellen unserer Haut angeregt, den braunen Farbstoff Melanin herzustellen. Bis die "Produktion" anläuft vergehen mehrere Tage. Aber dafür bietet die dunkele Farbe der Haut einen guten Sonnenschutz. Deshalb ist bei der Urlaubs-Vorbräunung im Solarium, auch der UV-B-Anteil so wichtig. Das UV-A-Licht bewirkt ein Nachdunkeln von bereits vorhandenem Melanin in der Haut. Diese direkte oberflächliche Bräunung tritt sofort auf, hält aber nur für kurze Zeit an. Durch gezieltes Vorbräunen im Solarium kann ein Hautschutz erreicht werden, der einem Lichtschutzfaktor von 3-5 entspricht.
 



  • Durch Solarien kann ein Lichtschutzfaktor von 3-5 erreicht werden.
  • Vorbräunen auf dem Solarium schützt vor Sonnenbrand.
     

     
Wichtige Tipps

Nicht übertreiben, sondern mit Vernunft bräunen. So lautet die wichtigste Regel. Das heißt: Nicht mehr als ein Sonnenbad pro Tag. Als Faustregel gilt: Höchstens zehn Sonnebäder innerhalb von zwei bis drei Wochen. In der Folgezeit reichen dann ein bis zwei Sonnenbäder in der Wochen um die erreichte Bräune zu halten.

An die für den jeweiligen Hauttyp empfohlenen Bräunungszeiten halten. Die Strahlenschutzkommission hält 50 Besonnungen im Jahr für unbedenklich. Wenden Sie sich an das geschulte Studiopersonal, das Sie gerne ausführlich berät.

Beim Bräunen die Augen geschlossen halten und stets eine Schutzbrille tragen.
 
Bei Einnahme von Medikamenten vor dem Bräunen die Packungsbeilage lesen oder den Arztfragen.

Keine Sonnschutzmittel unter Solarien verwenden.

Vor dem Bräunen alle Kosmetika von der Haut entfernen und alle Schmuckstücke ablegen.

Vor und nach dem Bräunen die Haut pflegen, damit eine schöne Bräune länger erhalten bleibt. Besonders geeignet für diese Pflege ist Solarkosmetik, da sie auf die speziellen Bedürfnisse brauner Haut abgestimmt ist. Fragen Sie in unserem Studio danach.
 
Sun-Power.info © 2003 - 2018, Sun-Power | Impressum | MO - FR: 10:00 - 21:00 · SA: 10:00 - 19:00 · SO/FEIERTAG: Ruhetag